UA-46850672-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir arbeiten für Ihren Erfolg

 Unsere ganze Aufmerksamkeit gilt dem Mensch-Hund-Team.

Social Walks -  Gemeinsame Spaziergänge

Der Mensch lernt die Körpersprache seines Hundes richtig zu lesen. Er lernt Konfliktsituationen zu erkennen, um dann angemessen und richtig reagieren zu können.

Die Hunde lernen, dass es durchaus möglich sein kann, mit anderen Hunden zusammen zu laufen, ohne wild zu spielen, ohne Aggressionen oder Ängstlichkeit zu zeigen. 

Diese Spaziergänge eignen sich für unsichere, ängstliche und aggressive Hunde. Es wird diesen Hunden die Möglichkeit gegeben, die Nähe von anderen zu akzeptieren und mit ihrer Anwesenheit klar zukommen.

  • Für junge Hunde, um Selbstkontrolle zu üben und dadurch Konflikte zu vermeiden.
  • Für Hunde die jede Begegnung mit dem Artgenossen als Spiel ansehen und dadurch in ein hohes Erregungsniveau geraten.
  • Oder einfach nur so, um seinem Hund die Möglichkeit zu geben, ruhig in der Gruppe zu laufen.
  • Aber auch für unsichere Menschen oder Menschen, die ihre Hunde noch nicht richtig einschätzen können.

Angenehmer Nebeneffekt der Social Walks ist eine Verbesserung der Leinenführigkeit sowie Impulskontrolle des Hundes.

Bei geeigneter Konstellation besteht die Möglichkeit, die Hunde zeitweise frei oder an der Schleppleine laufen zu lassen.

 

Tiergestützte Arbeit mit Hunden

 

 
 MEHR


 

Mantrailing

 

 
 MEHR

 

Presse 

 

 
 MEHR

 

  

r